ÜBERSICHT      SUCHE      PERSONEN      FAMILIEN      ORTE      BERUFE      HIGHLIGHTS      PROMINENTE      KONTAKT

DRUCK/EXPORT
Jakob Ballot

Personendaten:männlich (ca. 1631 – 1666) Eltern:  Verbindung:Familienblatt Anna Elisabeth Quitmann [Quietmann]* ca. 1635 Lünen
∞ ca. 1656 Lünen
  Jakob Ballot
∞ ca. 1670 Lünen
  Johann Melchior Flume
† 1693
  (ca. 1635 – 1693)

Anmerkungen und LiteraturBibliografie

katholischer Priester, ab 18.09.1653 lutherischer Pfarrer in Lünen
P. v. Gebhardt, Geschichte der Familie Brockhaus aus Unna in Westfalen, Leipzig 1928, S. 343, 364
F.W. Bauks, Die evangelischen Pfarrer in Westfalen, Bielefeld 1980, Nr. 218
http://www.wudika.de/~jans/Familie/gf_24.html#1
W. Reininghaus, Beiträge zur westfälischen Familienforschung 45, 1987, S. 16:
„Der Vater des Iserlohner Ratsherrn Heinrich Gisbert Ballot wanderte vermutlich aus religiösen Gründen von Mezières in Nordostfrankreich nach Westdeutschland aus und ließ sich als Pfarrer in Lünen nieder. Die Verbindung zu Iserlohn stellte die Heirat mit Anna Elisabeth Quitmann, einer Honoratiorentochter, her. Die Kaufmannstradition setzten Heinrich Gisberts Söhne Heinrich Jacob und Johann Stephan Simeon fort. Simeon lebte längere Zeit in den Niederlanden, mehrere seiner Söhne ließen sich dort dauerhaft nieder.
Friedrich Ballot, der 1818 mit Ferdinand Möllmann die Fa. Ballot & Co. (direkter Vorgänger der Fa. Kissing & Möllmann) gründete, wurde 1794 in Bochum geboren, vermutlich als Enkel des Bochumer Ratsherrn Johann Heinrich Arnold Ballot (1730-1785), der wiederum Louis Ballot [...] zum Großvater hatte.“

ÜBERSICHT      SUCHE      PERSONEN      FAMILIEN      ORTE      BERUFE      HIGHLIGHTS      PROMINENTE      KONTAKT
HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 5 (5.0.17) (optimiert von F. H.). Informationen zum Programm auf der Homepage 'Der Stammbaum'.