ÜBERSICHT      SUCHE      PERSONEN      FAMILIEN      ORTE      BERUFE      HIGHLIGHTS      PROMINENTE      KONTAKT

DRUCK/EXPORT
Caspar Herminghausen [Herminghaus] / N.

Tafelindex:Namenindex zu den Prominententafeln  5 „Herminghausen“ auf 4 Anschlusstafeln


Ehemann:Personenblatt  Caspar Herminghausen [Herminghaus]
 evangelisch; Ratsherr, Bürgermeister
Richter, Ratsherr und Bürgermeister in Radevormwald
http://gedbas.genealogy.net/datenblatt.jsp?nr=1037129398
Geburt:  (keine Angabe)  

Ehefrau:Personenblatt  N.
Geburt:  (keine Angabe)  

(1) Tochter:Personenblatt  Maria Herminghausen* ca. 1620 Radevormwald
∞ ca. 1643
  Gangolf Wilhelm Forstmann
  (ca. 1620 – ....)
 evangelisch
J. Gruch, Die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer im Rheinland II, Bonn 2013, Nr. 3461
http://gedbas.genealogy.net/datenblatt.jsp?nr=1037129399
Geburt:  ca. 1620 in:  Radevormwald
Heirat:  ca. 1643   
Ehepartner:  + Gangolf Wilhelm Forstmann* 1609 Wiehl
∞ ca. 1643
  Maria Herminghausen
† 04.01.1685 Remlingrade

(2) Sohn:Personenblatt  Johann Adolf Herminghausen* ca. 1630 Radevormwald
∞ 09.01.1655 Hanau
  Maria Clara Hungrighausen
∞ 20.04.1686 Ebersbach
  Anna Margaretha
† 15.06.1688 Greifenstein
  (ca. 1630 – 1688)
 evangelisch-reformiert; Pfarrer
Pfarrer in Nauheim, Netphen, Oberfischbach, Siegen und Greifenstein
s. den Kommentar zum Sohn Johann Peter
I. Barleben, Geschichte der Familie Lüps, Düsseldorf 1937, Band I, Tafel A 2
A. Rosenkranz, Das Evangelische Rheinland II, Düsseldorf 1958, S. 208
F.W. Bauks, Die evangelischen Pfarrer in Westfalen, Bielefeld 1980, Nr. 2598
J. Gruch, Die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer im Rheinland II, Bonn 2013, Nr. 5253
aus einem Brief von Theo Herminghaus (12. 12. 1950):
„Adolf Herminghausen geb. in Rade, er studierte in Herborn im Jahre 1648 und heiratete am 9.1.1655 in Hanau die Tochter des Johann Eberhard Hungringhausen, Landschultheiß in der Herrschaft Bielstein, Klara Maria Hungringhausen.
Vom 1.5.1657 - Sept. 1676 Pfarrer in Netphen.
Vom 7.11.1676 - 1677 in Oberfischbach.
1686 in Siegen.
Am 15.6.1688 stirbt er als Hofprediger in Greifenstein.
Am 21.4.1657 bitten die Reformierten den Adolf Herminghausen aus Rade vorm Walde, damals als Pfarrer zu Nauheim, welcher zu Netphen eine Probepredigt gehalten hatte, sich zum Pfarrer aus. Der beständige Wechsel der Gemeindegeistlichen läßt auf die üble Lage der reformierten Kirche schließen. Am 28. Mai 1657 wurde er vom Fürsten bestätigt.
Nach einem undatierten Schreiben war A. H. das Katechisieren in Weidenau verboten worden, 'weil er unerhörterweise die Untertanen verführt haben sollte, einen leiblichen Eid zu schwören, daß sie nimmer die reformierte Religion verlassen und zu einer anderen treten wollten'. Im Herbst 1676 ging Herminghausen ab. Er war bei dem Fürsten in Ungnade gefallen und verabschiedet worden.“
Geburt:  ca. 1630 in:  Radevormwald
1. Heirat:  Sa., 9. Januar 1655 in:  Hanau
Tod:  Di., 15. Juni 1688 in:  Greifenstein
Ehepartner:  + Maria Clara Hungrighausen* ca. 1635
∞ 09.01.1655 Hanau
  Johann Adolf Herminghausen
† vor 1686
, Anna Margaretha (Margarethe) * 1640 Ebersbach
∞ ca. 1658
  Johann Heinrich Dilph
∞ 20.04.1686 Ebersbach
  Johann Adolf Herminghausen
ÜBERSICHT      SUCHE      PERSONEN      FAMILIEN      ORTE      BERUFE      HIGHLIGHTS      PROMINENTE      KONTAKT
HTML-Seite erstellt von Der Stammbaum 5 (5.0.17) (optimiert von F. H.). Informationen zum Programm auf der Homepage 'Der Stammbaum'.